photographiert

eine grube graben

theaterloch, pardon: theaterplatz baden -  © 2005 ähm, dings...
… und hoffentlich nicht selbst hineinfallen. gell, oberst! das ist nämlich ganz speziell für euch und es gibt es auf bestellung auch 8000px gross.

und hier in gross (3000px)

5 Comments

  1. oberst blume

    Tribute to Baden – uns kommen die Tränen…
    Danke, danke chris. Ich hoffe, Du hattest einen Helm an, da wo Du stehst bist Du nämlich innerhalb des Perimeters Helmtragepflicht.
    Die Nerds dieses Forums, die sich näher dafür interessieren, können sich die Details zur Grube aus erster Hand erklären lassen (auch vor Ort auf Wunsch). Den übrigen würde ich die “tollen” Baugeschichten aber gerne ersparen, um hier nicht zum langweiligen Anekdotenerzähler zu mutieren (der ich ja vielleicht schon bin?…)

  2. nur mal los mit den anekdoten! derer gibts ja bestimmt ausreichend.

    helm war nix. bin stinkfrech ins fahrverbot gefahren, kameratasche auf den rücken (damit werden interessanterweise viel seltener fragen gestellt…) 16 mal abdrücken fürs panoroma und wieder weg. die führung nehm ich insofern gerne mal in anspruch. wann wird es denn fertig ausgebuddelt sein, das loch?

  3. bei einer führung durch dieses loch wäre ich auch noch dabei!

  4. oberst blume

    die frohe botschaft für interessierte:
    immer anfangs monat führt der Bauleiter durch die Baustelle:
    Nächsten Monat ist die Grube unten, d.h. 6m unter dem Niveau auf dem Bild – dann wirds noch mal nen zacken härter.
    Ich werde ca. eine Woche im voraus diesbezüglich hier was fallen lassen, damit allfällige interessierte sich dann auch vor ort interessieren können nicht wahr.

  5. das wäre allerdings spassig! nicht vergessen, ok?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.